Was wird die Strandmode 2018 ?

Der Bikini: Das perfekte Styling für Strand und Pool

Habt ihr endlich euren lang erträumten Sommerurlaub auf den geschätzten Inseln der Südsee reserviert?

strand-3534234

Oder fiebert ihr einem ruhigen Weekend mit eurem Herzblatt entgegen? Fehlt euch aber noch das vollkommene Badestyling für den perfekten Badespass im Pool oder für das sorglose Sonnenbaden im Stadtgarten.
Wer seine ehemaligen Fabrikate vom letzten Jahr gegen die modernen Zweiteiler von heute tauschen will, erfährt hier, welches Stück Stoff gegenwärtig en vogue ist und welcher Zweiteiler vorzugsweise zu eurem Körper passt!

Der Boho-Trend

Verschiedenartige Varianten existieren vielmehr als genügend. Von unifarben bis hin zu knallbunt sowie freizügig oder kaschierend. Oft kommt es ebenso darauf an, wo genau die Reise hingehen soll. Doch Bademode im Boho- Look ist immer eine geeignete Begleitung. Sei es an der Nordsee oder am Beach von Miami. Sie ist modisch, und fortwährend ein absoluter Hingucker.
Bademode im Boho- Style betört durch originelle farbenprächtige Modelle, meistens auch geschmückt mit Steinchen sowie Stickmustern. Sogar Designer wie Dimitri Panagiotopoulos lassen sich von dem Boho- Style begeistern und entwickeln Bademodekollektionen mit umwerfenden Designs und Dekorfinessen.
Für jedweden Geschmack und jeden Anlass ist hier demzufolge das passende Badestyling dabei. Besonders zu Beginn der kühlen Saison kann man bei Strandmode super Schnäppchen vor allem bei bekannten Modedesignern machen. Scheitern kann mit dem Boho- und Ethno- Stil nichts, da er uns seit den 70er Jahren immer wieder erfreut, was sich auch in Zukunft nicht ändern wird.
Für den Fall, dass ihr das Outfit noch verfeinern möchtet, könnt ihr dies durch entsprechenden Zusatz wie Strandhüte, Haargummis oder Sandalen machen. Selbst farbige Strandtücher oder Strohtaschen eignen sich zu diesem Zweck bestens.

Der Hippie- Look erfreut sich besonders wegen seiner Vielfalt an Kombinationsoptionen einer unglaublichen Beliebtheit.

 

bekini-hinten-6765865Ohne Begründung ist er bekanntermaßen nicht das Sinnbild von Leichtigkeit und Heiterkeit. Auch unseren Vorfahren war dies bereits klar. Jemand, der also richtig hipp sein will, der kann seine Strandmode ebenso mit coolen Retro-Accessoires verbinden.
Egal aus welchem Blickwinkel man den Hippie- Look betrachtet, er hat uns im Sturm erobert und stellt einen festen Bestandteil der Modewelt dar.

Lieber Ein- oder Zweiteiler? Probier´ doch beides!

Enorm spürbar wird es von Tag zu Tag heißer. Jedes Jahr kreuzen die gleichen Fragen auf. Welcher Bikini oder Badeanzug schmeichelt der Figur? Welches Bikinioberteil passt am ehesten und welches Unterteil kaschiert meine breiten Hüften? Für den Fall, dass der Badeanzug zu wenig und der Bikini zu viel Haut zeigt, sodann wäre ein moderner Monokini die korrekte Präferenz für die Badesaison.
Der Monokini heutzutage ist eine Mischung aus Bikini und Badeanzug, bei dem Bikinioberteil und Bikinihöschen durch eine kunstreiche Verbindung – zum Beispiel fest vernäht, mit Bindeschnüren oder mit Ringen – verbunden sind. Die Brüste sind auch mit weitem Dekolletee bei Monokinis hervorragend verhüllt.

Monokinis sind ein wirklicher Hingucker am Badestrand oder im Freibad. Aus dem Grund, dass der Monokini derart knapp sitzt, muss man darauf achten, dass er nix einschnürt und man die Figur vorteilhaft betont. In Sachen Design hat man eine riesige Wahl von fröhlich-bunt über dezent einfarbig bis hin zu extravagant. Zu sonnengebräunter Haut passt leuchtendes Weiß, aufregende Farben oder Blümchen sind frisch und sommerlich und komplett Wagemutige greifen zum Tiger Look.

Keine Kommentare möglich.